30.07.2016: Schorbus siegt bei TV 1861 Forst

Die SG Blau-Weiß Schorbus hat das vierte Testspiel siegreich absolviert. Dabei setzten sich die Blau-Weißen mit 4:2 beim Kreisligisten TV 1861 Forst durch. In dem Spiel wurden allerdings vor allem Schwächen in der Defensive deutlich, woran dringend gearbeitet werden sollte.

In der dritten Minute konnte Schorbus die erste Möglichkeit aufweisen. Der Keeper des Gastgebers lenkte den Ball nach einem Schuss von Jonas Jakubenko zur Ecke. Die zweite Chance im Spiel bescherte Schorbus die Führung. Nach langem Pass von Matthias Geppert setzte sich Rene Böhme mit seiner Schnelligkeit gegen seinen Kontrahenten durch und schloss überlegt zum 1:0 ab. Kurz darauf wäre den Blau-Weißen fast das 2:0 gelungen. Zunächst gelang es Mauricio Boigk nicht, den Ball im leeren Tor unterzubringen, stattdessen wurde der Ball noch ins Toraus gelenkt. Nach der anschließenden Eckballhereingabe von Nico Bartelt köpfte Matthias Geppert souverän am Tor vorbei. Die Führung geht nach der dominanten Anfangsphase der Schorbuser in Ordnung, auch wenn bereits zu diesem Zeitpunkt einige Wackler in der Defensive sichtbar wurden. Dieser Eindruck wurde durch die erste Chance der Forster Gastgeber in der 22. Minute unterstrichen. Nach einer langen Freistoßhereingabe wurde der Stürmer nicht konsequent gedeckt und Schorbus hatte Glück, dass er den Ball knapp verpasste und der Ball am Tor vorbei ging. Trotz des schwülen Wetters zeigte sich das Spiel weiterhin kurzweilig und Schorbus dominierte weiter die Partie. Nachdem Jonas Jakubenko seine Chance in der 34. Minute vergab, stellte Christian Tischer das Ergebnis auf 2:0. Dabei erahnte er das Zuspiel des Gastgebers, eroberte sich den Ball und verwandelte frei vor dem Forster Schlussmann. Im Anschluss schlich sich bei Schorbus der Schlendrian ein. Die Zweikämpfe wurden nicht konsequent gesucht und so schloss der Gastgeber mit dem Halbzeitpfiff nach einem schön vorgetragenen Angriff zum Anschlusstreffer ab.

Nach dem Seitenwechsel fanden die Schorbus nicht wieder in das Spiel hinein. Die Gastgeber dagegen setzten immer häufiger gefährliche Nadelstiche, indem sie lange Bälle genau in die Schnittstelle spielten. Das ging nicht lange gut und nachdem Michael Jenzewski zunächst noch retten konnte, war er beim 2:2-Ausgleich in der 56. Minute chancenlos. Auch wenn Schorbus in der 61. Minute eine gute Kopfballchance durch Andreas Böhm aufwies, insgesamt kam von der Mannschaft zu diesem Zeitpunkt zu wenig. Die zweite Halbzeit war auch in der Vorsaison immer das Problem der Blau-Weißen, als viele Punkte verschenkt wurden. Erst in der Schlussphase konnte Schorbus wieder für mehr Dominanz und Gefahr sorgen. In der 76. Minute erzielte Andreas Böhm per Direktabnahme das 3:2. Wenige Minuten später verpasste es Danilo Koall die Entscheidung herzustellen. Mit dem Schlusspfiff gelang den Schorbusern schließlich der vierte Treffer. Falk Frömming bediente Nico Bartelt, welcher uneigennützig auf Christian Tischer weitergab und dieser zum 4:2-Endstand einschob. Insgesamt gewann Schorbus verdient, doch es zeigten sich weiterhin eine Menge Baustellen.

Die Blau-Weißen siegten mit: Michael Jenzewski – Falk Frömming, Niklas Rädel, Nico Hermes, Matthias Geppert – Maximilian Hußner, Jonas Jakubenko, Rene Böhme, Nico Bartelt – Christian Tischer, Maurizio Boigk sowie Danilo Koall, Andreas Böhm und Laurenzo
Schiedsrichter: Justin Zech

Kommentare   

0 #1 Websche 2016-08-01 12:07
Hier noch der Bericht aus Sicht des Gastgeber:

http://www.tv1861-forst.de/news/142-auch-zweite-probe-verloren
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren