07.08.2016: Schorbus siegt auch im letzten Test

Die SG Blau-Weiß Schorbus hat auch das letzte Testspiel im Rahmen der Sommervorbereitung gewinnen können. Gegner war der Ortsnachbar SV Leuthen/Oßnig und somit ein Vertreter der Kreisliga. Eine Woche vor dem Punktspielauftakt gegen SV Lausitz Forst haben die Schorbuser jedoch zahlreiche Schwächen offenbart. Einerseits wurden erneut zahlreiche Chancen liegen gelassen, andererseits zeigten sich deutliche Mängel im Umkehrspiel. Insgesamt war es die schwächste Leistung im Rahmen der Testspiele und so wirklich kreisoberligatauglich präsentierte sich die Mannschaft leider nicht.

Die Schorbuser begannen die Partie sehr aktiv. Bereits wenige Minuten nach Anpfiff traf Matthias Geppert nur die Latte. In der fünften Minute vergab Andreas Böhm nach Vorarbeit von Nico Bartelt eine 100-ige Chance zur Führung. Auch im weiteren Verlauf war Schorbus die spielbestimmende Mannschaft, jedoch blieb in der Offensive vieles Stückwerk. Die Leuthener Gäste waren vor allem durch Konter gefährlich und die Schorbuser Mannschaft konnte sich zu diesem Zeitpunkt bei ihrem Schlussmann Michael Jenzewski bedanken, dass es kein Gegentor gab. Zudem wurde ein Tor der Leuthener in der 28. Minute in Folge einer Abseitsstellung nicht gewertet. Die Gastgeber zeigten sich weiter ziemlich unkonzentriert. So wurden sehr gute Einschusschancen in der 16. Minute von Maurizio Boigk nach Pass von Matthias Geppert sowie in der 39. Minute von Jonas Jakubenko nach Vorarbeit von Christian Tischer leichtfertig vergeben. Erst mit dem Halbzeitpfiff gelang Schorbus die fällige Führung. Maximilian Hußner schloss nach Pass von Andreas Böhm erfolgreich ab.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der Schorbuser nicht besser – im Gegenteil die ersten Möglichkeiten hatten die Gäste aus Leuthen. Wieder war es Michael Jenzewski zu verdanken, dass es bei der knappen Führung blieb. Die erste gelungene Aktion verzeichnete Schorbus in der sage und schreibe 72. Spielminute und diese brachte prompt das 2:0. Der eingewechselte Danilo Koall behauptete schön den Ball und bediente Maurizio Boigk, welcher für den Ausbau der Führung sorgte. Sicherlich kann die Effizienz in der zweiten Hälfte an dieser Stelle positiv erwähnt werden, dennoch muss kritisch angemerkt werden, dass Schorbus in einem Spiel gegen einen Kreisoberligisten zu diesem Zeitpunkt wohl längst zurückgelegen hätte. In den Punktspielen muss die Mannschaft deutlich konzentrierter zu Werke gehen. Die Partie war mit dem zweiten Treffer nun entschieden. Schorbus gelang kurz vor dem Abpfiff auch noch der dritte Treffer. Thomas Iwanetz setzte den Ball zunächst an den Querbalken, den Abpraller verwandelte Danilo Koall.

Am Ende blieb es bei einem scheinbar deutlichen Sieg für die Blau-Weißen, doch souverän zeigte sich die Mannschaft gegen einen unterklassigen Gegner nicht. Hier bedarf es noch viel Verbesserungsbedarf in allen Mannschaftsteilen, wenn man einen harten Abstiegskampf umgehen möchte.

Für die Blau-Weißen siegten: Michael Jenzewski – Matthias Geppert (SF), Niklas Rädel, Andreas Böhm, Dennis Pastor, Maximilian Hußner – Jonas Jakubenko, Nico Bartelt, Rene Böhme - Christian Tischer, Maurizio Boigk sowie Danilo Koall, Thomas Iwanetz und Enrico Kuhz

Schiedsrichter: Rene Reiter

Kommentare   

0 #1 sergeant 2016-08-10 21:15
Ein Bericht mit guter Analyse, der es auf den Punkt bringt !
Weiter so A. !!
Zitieren

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren