31.08.16: Ü-50 gewinnt gegen Sielow und erreicht Platz 7

11.ST: 31.08.16: Schorbus gegen SG Sielow = 4 : 3

Ü-50: Sieg am letzten Spieltag

Am 11. ST konnte Blau- Weiss in einem nervenaufreibendem Spiel nochmal einen Sieg verbuchen. Obwohl nach 5 Minuten bereits mit 2:0 im Rückstand dreht man das Spiel, muss den Ausgleich hinnehmen und schafft den nicht mehr für möglich gehaltenen Sieg in der Nachspielzeit.
Nach unkonzentrierter und zu lascher Abwehrleistung liegt Blau-Weiss sehr zeitig klar zurück. Hatte man bisher pro Spiel nur 1,3 Tore zugelassen und stellte damit eine der besten Abwehrreihen der Liga, waren es nach 5 Minuten schon zwei !
Offensichtlich war das ein Weckruf, denn danach zeigten die Jungs, dass man heute wohl doch als Sieger den Platz verlassen wollte. Nachdem in der 7. Min. Rene Hähnels Schuß nur knapp das Tor verfehlte, gelang Marco F. drei Minuten später der wichtige, frühzeitige Anschlusstreffer, nachdem Rüdigers Schuß vom Pfosten zurückprallte. Danach hatte Uwe in der 14. Min. auf Rechtsaussen (Schuss drüber) und Rolf in der 24. Min. (sein Hackentrick traf den Torwart) gute Möglichkeiten zum Ausgleich.
Dieser gelang nach dem Wechsel in der 36. Min. Thomas Jakubenko (trockener, nicht scharfer Schuss links unten) nach guter Vorarbeit von Rüdiger. Nach weiteren 6. Min. schoss unser Goalgetter Rolf Dittrich die Schorbuser zur Führung, die Dietmar Smitzek in der 49.Min. nach guter Kopfballvorlage von Rolf weiter hätte ausbauen können. Dies hätte Rolf auch selbst tun können, aber seinem Schuss stand in der 55. Min. leider der Pfosten im Wege. Natürlich wollte auch Sielow keine Niederlage und blieb mit Kontern gefährlich. In der 52. Min. hatte Blau-Weiss es der tollen Reaktion von Trabbi zu verdanken, nicht den Ausgleich hinnehmen zu müsssen. Einen weiteren Konter (warum leistet sich Schorbus kurz vor Spielschluss solche Ballverluste, als 4 Blau-Weisse stürmen und die Abwehr fast entblöst ist) in der 59. Min. schlossen die Gäste erfolgreicher ab und hatten das Remis eigentlich in der Tasche. Erfreulich, dass sich Blau-Weiss gegen den Punktverlust stemmte, in dem Rüdiger nach Solo einfach mal mit Flachschuss aus der Distanz abschloss und so den Siegtreffer erzielte.
Der war nach der kämpferischen Leistung und dadurch Feldüberlegenheit in der zweiten Hälfte keinesfalls unverdient.

Fazit: Blau-Weiss spielte im Rahmen seiner Möglichkeiten eine tolle Saison und erreicht in der Kreisliga von 12 Mannschaften Platz 7. In 11 Spielen wurde Schorbus nur durch Wacker Ströbitz und Guben bezwungen ! Gegen starke Teams, wie Energie, Branitz und vor allem Kolkwitz holte man ein Remis ! Selbst gegen den am Ende Zweitplazierten Viktoria Cottbus gelang daheim ein 2:0-Sieg. Leider konnte Blau-Weiss nicht eines seiner fünf 9-m-Schiessen als Sieger gestalten. Was für Platz wäre dann möglich gewesen ??

Erwähnenswert:
Erneut stellt sich Uwe Schmidt in den Dienst der Mannschaft und erscheint trotz Nachtschicht in Dessau zum Spiel. Hut ab !!

Schorbus mit : Trabandt, Frömming, Bork, Jahns, F. Fuentealba, Schmidt, Hähnel, Dittrich, Jakubenko
Kastner, Smitzek

Tore: 0 : 1 (2. Min.) 0 : 2 ( 5. Min.) 1 : 2 (10. Min. M. Fuentealba)
2 : 2 (36. Min. T. Jakubenko) 3 : 2 (42. Min.R. Dittrich) 3 : 3 (59. Min.) 4 : 3 (60.+ 1 Min. R. Bork)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren